Kreiszeitung Wesermarsch vom 11.06.2001

Shantychor sorgt mit Fonsstock-Auftritt für einen der Höhepunkte des Festivals - Punk-Fans feiern den “Drunken Sailor”

kzw110601

Als die „älteste Boygroup Nordenhams“ wurde am Sonnabendnachmittag der Shantychor angekündigt. „Wir sind jung und dynamisch“, widersprachen die Mitglieder der „Special Guests“ des Fonsstock-Festivals. Entsetzen bei den Punkern ob der „Nordseewellen“? Von wegen! Begeisterung pur, Schunkeln und Mitsingen war angesagt. „Das finde ich so geil“, schrie einer der Fonsstocker mit Irokesenschnitt zu den Sängern hoch. Eben hatten sich die Fans von Punk und Ska auf dem Marktplatz noch über die Musik aufgeregt, die während des Zwischenstopps der Skater der Weser-Inline-Tour vor der Weiterfahrt nach Bremen durch die City dröhnte. Und dann das. Ein größerer musikalischer Widerspruch ist kaum eigentlich vorstellbar. Und doch geriet der Auftritt des Shantychores direkt vor der Fonsparade Richtung Strand zu einem der Höhepunkte des diesjährigen Festivals. Die Shanty-Sänger auf dem Anhänger hatten lange diskutiert, ob sie auf das Angebot der Fonsstock-Organisatoren eingehen sollen. Zur Lachnummer wollten sie nun

wirklich nicht werden. Die Befürchtungen waren aber schnell weggewischt. Das sich gegenseitiges Anspringen (unter Punkern als Pogen bekannt) zu Seemannsliedern muss den Chor-Mitgliedern zwar ein wenig befremdlich vorgekommen sein, doch die sagenhafte Stimmung der Aberhunderte von Fonsstockern machte deutlich, dass die sich über die Seemannslieder wirklich freuten wie Bolle.„Extra für Sie, nee, für euch“, so die Ankündigung bei „Drunken Sailor“. Jubel, Bierdosen wurden gen Himmel gereckt, und dann skandierten die Massen: „Jung und dynamisch“. Einen derartigen Zuspruch hat der Shanychor mit Sicherheit noch nie erlebt.Vier Zugaben forderten die Massen, um dann bei „Wo die Nordseewellen“ lautstark mitzusingen. „Wir hätten was versäumt, wenn wir nicht aufgetreten wären“, staunten die Sänger auf dem Anhänger, und die Festivalbesucher schwärmten noch Stunden später von dem Erlebnis der ganz besonderen Art.   sp

“Wir sind unwürdig!” Vor lauter Begeisterung fallen die Punk- und Ska-Fans vor dem Shanty-Chor auf die Knie. So etwas dürften die Sänger noch nie erlebt haben.    Foto: sp

 Mitglied in der

Zurück zur Hauptübersicht

Shanty-Chor Nordenham